Craniosacral-Therapie

Sanfte Heilung und Wiederherstellung der natürlichen Balance.

In den 1930er Jahren entwickelte der Osteopath William Sutherland das Konzept der craniosacralen Rhythmik. Er entdeckte, dass der Schädelknochen nicht starr ist, sondern eine subtile Bewegung aufweist. Diese Bewegung erstreckt sich über das gesamte Gewebe des Körpers und wird als craniosacraler Rhythmus bezeichnet.

 

Bei der Craniosacral-Therapie arbeite ich mit den sanften Bewegungen der Nervenflüssigkeit des Gehirns und Rückenmarks (Liquor cerebrospinalis). Diese befindet sich zwischen den beiden Polen des Craniums (Schädel) und Sacrums (Kreuzbein) und daher kommt auch der Name «Craniosacral»

 

Die Flüssigkeit spielt eine essenzielle Rolle bei der Ernährung, Reinigung und dem Schutz des zentralen Nervensystems, sowie bei der Craniosacral-Behandlung.

Rene Hug Individuelle Therapie und Yogatherapie

Rene Hug Yin Restorative Yogatherapie Über Mich

Ich folge dem Rhythmus deines Körpers, um deine natürliche Harmonie wiederherzustellen.

 

Die Nervenflüssigkeit durchströmt den Körper in rhythmischen, pulsierenden Bewegungen und beeinflusst somit die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des Menschen.

 

Während der Therapie erspüren meine Hände die Veränderungen im Liquor cerebrospinalis. Durch sanfte Impulse unterstützt ich den Körper dabei, Blockaden, Spannungsmuster und Prägungen in verschiedenen Geweben wie Knochen, Muskeln, Faszien, Organen und Nerven von innen heraus zu lösen.

 

Dieser Prozess kann zu einer spürbaren Linderung von Beschwerden führen.


Entdecke deine innere Kraft und verändere deine Körperwahrnehmung mit Craniosacral-Therapie

 

Mit Hilfe der Craniosacral-Therapie kann sich deine komplette Körperwahrnehmung verändern und stärken. Sie hilft dir dabei dich selbst zu heilen, indem du wieder in deine eigene, dir innewohnende Kraft zurückfindest.

 

Weitere Informationen findest du bei  Cranio Suisse®, der Schweizerischen Gesellschaft für Craniosacral-Therapie.

 

 Preis: 150 CHF für 80 Minuten Behandlung


Die Craniosacral-Therapie kann bei einer Vielzahl von Beschwerden und Zuständen unterstützend wirken. Dazu gehören:

 

1. Stress und Spannungszustände: Die sanften Berührungen und Impulse der Therapie können helfen, Stress abzubauen und tiefe Entspannung zu fördern.

 

2. Kopfschmerzen und Migräne: Durch die Entlastung von Spannungen im Kopf- und Nackenbereich kann die Therapie zur Linderung von Kopfschmerzen und Migräne beitragen.

 

3. Rückenschmerzen: Die craniosacrale Behandlung kann helfen, Verspannungen und Blockaden in der Wirbelsäule zu lösen und so Rückenschmerzen zu reduzieren.

 

4. Schlafstörungen: Durch die Förderung von Entspannung und Ausgleich im Nervensystem kann die Therapie zu einer verbesserten Schlafqualität beitragen.

 

5. Verdauungsbeschwerden: Durch die Entspannung des Nervensystems können Verdauungsprozesse harmonisiert und Beschwerden wie Reizdarmsyndrom oder Magen-Darm-Probleme gelindert werden.

 

6. Emotionale Belastungen: Die sanfte und einfühlsame Herangehensweise der Craniosacral-Therapie kann dabei helfen, emotionale Blockaden zu lösen und das emotionale Wohlbefinden zu verbessern.


Weitere Informationen über Craniosacral-Therapie mit René Hug:

Für wen ist Craniosacral-Therapie geeignet?

 

Die Craniosacral-Therapie ist eine geeignete Behandlungsmethode für Menschen jeden Alters, die unter verschiedenen Beschwerden im Bereich des Craniums, der Sinnesorgane und der Wirbelsäule leiden.

 

Dazu gehören Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Infarkt, Gehirnerschütterung, Schleudertrauma, Sehstörungen, Hörstörungen wie Tinnitus, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Schluckstörungen, Verspannungen, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule.

 

Darüber hinaus kann die Therapie auch bei Dysfunktionen des zentralen und vegetativen Nervensystems wie Schlafstörungen, Stress, Müdigkeit und der Regeneration bei Sportlern erfolgreich unterstützen.

 

Was beinhaltet die erste Behandlung?

 

Die erste Behandlung der Craniosacral-Therapie umfasst eine gründliche Anamnese, bei der durch sanfte manuelle Impulse Blockaden und Verhärtungen im Gewebe erkannt und Verspannungen wahrgenommen werden.

 

Wird die Craniosacral-Therapie von der Krankenkasse bezahlt?

 

Die Kosten für die Craniosacral-Therapie werden von den Grundversicherungen übernommen, wenn sie als Teil der Physiotherapie verschrieben wird. Die genaue Abdeckung und Methode variieren jedoch je nach Krankenkasse. Es ist ratsam, bei deiner Krankenkasse nachzufragen.

 

Muss ich mich auf den Termin vorbereiten?

 

Normalerweise ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. In einigen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, die aktuellen medizinischen Unterlagen oder eine Liste aller Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuterpräparate, die du derzeit einnimmst, mitzubringen. Wenn du Fragen dazu hast, kannst du mich gerne kontaktieren.

 

Wie viele Sitzungen sind erforderlich?

 

Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen variiert von Person zu Person. Jeder entscheidet individuell, ob und wie oft er zur Behandlung wiederkommen möchte. Es ist schwierig, eine genaue Zahl zu nennen, da jeder Mensch unterschiedlich auf die Behandlung anspricht und reagiert.

 

Nach etwa 5 Sitzungen werde ich ein persönliches Gespräch führen, um die aktuellen Erfahrungen und das Wohlbefinden in Bezug auf die behandelten Themen zu besprechen. Auf dieser Grundlage können wir gemeinsam eine klare Einschätzung der Behandlungsdauer vornehmen, um festzustellen, wo du gerade stehst, wie die Behandlung wirkt und ob Veränderungen erkennbar sind. Es kann auch sein, dass sich die Behandlungsthemen im Verlauf der Sitzungen verschieben, was die Anzahl der benötigten Sitzungen beeinflusst.

 

Wie lange dauert die Behandlung?

 

Eine Behandlungssitzung dauert 90 Minuten. Dies beinhaltet ein Vor- und Nachgespräch, da mir eine gründliche Anamnese und das Wohlbefinden des Menschen am Herzen liegen. Bei Kindern wird die Behandlung oft spielerisch gestaltet und an die jeweilige Situation angepasst.

 

Wie viel kostet die Behandlung?

 

Die Behandlung dauert 80 Minuten und kostet 150 CHF.

 

Bitte beachte, dass du am Ende der Sitzung die Rechnung direkt bar oder per Twint bezahlen sollst. Ich werde dir direkt nach der Sitzung eine Quittung sowie den Rückforderungsbeleg für deine Zusatzversicherung* entweder persönlich aushändigen oder per E-Mail zuschicken.

 

 

 

*Wenn du eine Zusatzversicherung für alternative Heilmethoden bei deiner Krankenkasse abgeschlossen hast, übernimmt sie einen Teil der Kosten. Bitte erkundige dich bei deiner Krankenkasse, um deinen Versicherungsanspruch zu prüfen.

 

**Aufgrund technischer Einschränkungen ist die Bezahlung mit anderen Karten nicht möglich.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Craniosacral-Therapie keine medizinische Behandlung ersetzt, sondern als ergänzende Therapieform betrachtet werden sollte. Bei spezifischen gesundheitlichen Problemen ist es ratsam, sich von einem Arzt beraten zu lassen.